Futter für Kitten und junge Katzen

Kätzchen entwickeln sich rasend schnell. Um diesem Wachstum gerecht zu werden, benötigen Kitten ein Futter, was sie in dieser Phase ideal unterstützt. Mit den animonda Produkten für Kitten legen Sie den Grundstein für eine artgerechte Ernährung Ihres vierbeinigen Lieblings.

PROBENPAKET KITTEN KATZENFUTTER

Sie sind auf der Suche nach einem passenden Futter für Ihre junge Katze? In unserem Probenpaket für junge Katzen finden Sie eine Auswahl an Produkten, die auf die speziellen Bedürfnisse junger Katzen abgestimmt sind.

Tipps zur Fütterung von Kätzchen

Die Fütterung von kleinen Kätzchen unterscheidet sich deutlich von der Fütterung ausgewachsener Katzen. Daher ist es wichtig die Bedürfnisse von Kitten in der Phase des Wachstums zu verstehen. Wir haben Ihnen einige Informationen und Tipps zur Ernährung Ihres Kätzchens zusammengestellt.

mehr erfahren

Unsere Tierärztin rät

Sie benötigen einen Rat zu der Fütterung Ihres Kätzchens? Unsere Fachtierärztin hilft Ihnen gerne!

jetzt anfragen

Kittenfutter 

Kätzchen werden im internationalen Sprachgebrauch auch als Kitten bezeichnet. Auch auf den animonda Produkten wird dieses englische Wort Kitten verwendet, um aufzuzeigen, dass dieses ein Futter für Kätzchen ist. 

Kitten haben in ihrer Wachstumsphase einen anderen Nährstoffbedarf als erwachsene Katzen. Daher sollten sie mit einem hochwertigen Kittenfutter ernährt werden.

 

Zum ersten Mal feste Nahrung

Im Alter von vier Wochen lässt die Milchproduktion der Katzenmutter langsam nach. Jetzt sollte damit begonnen werden, den Kitten zum ersten Mal feste Nahrung anzubieten. Hierfür empfiehlt sich ein Futter, das speziell für Kätzchen konzipiert wurde. Es unterscheidet sich gegenüber einem Futter für erwachsene Katzen dadurch, dass es auf die erhöhten Nährstoffansprüche der Kätzchen eingeht. Diese sind bedingt durch den großen Energiebedarf, der in der sensiblen  Wachstumsphase besteht. Außerdem verbrauchen Kitten auch viel Energie beim Spielen und Toben. Aufgrund des kleinen Magens kommt das Kätzchen jedoch immer nur mit kleinen Portionen zurecht. Es ist daher wichtig, die Kitten in der Anfangsphase mit vier bis fünf Mahlzeiten pro Tag zu versorgen. Dabei wird der Anteil an Kittenfutter gegenüber der Muttermilch bis zur 12. Lebenswoche langsam erhöht. 

 

Futter im neuen Zuhause

Ab der 12. Lebenswoche ziehen die meisten Kitten in ihr neues Zuhause. Damit verbunden ist die Trennung von der Mutterkatze und den Geschwistern. Die Kitten müssen sich an eine fremde Umgebung und neue Menschen gewöhnen. Dies ist für Kätzchen ganz schön aufregend und anstrengend, weshalb in der Phase der Eingewöhnung kein neues Futter gegeben werden sollte.   Warten Sie ab, bis sich der Neuzugang an sein neues Zuhause gewöhnt und Vertrauen gefasst hat. Bis dahin sollten Kitten ihr bisher gewohntes Futter erhalten. Anschließend können Sie einen Futterwechsel vornehmen. Ob dieser empfehlenswert ist, sollten Sie von der Qualität, Verdaulichkeit und Akzeptanz des Kittenfutters abhängig machen. animonda bietet Ihnen in diesem Zusammenhang eine breite Produktpalette: Sie können nicht nur zwischen Kittenfutter der Marken Carny, Rafiné und Vom Feinsten auswählen, sondern finden auch für viele Geschmacksvorlieben die passende Nahrung.

 

Nassfutter oder Trockenfutter?

Grundsätzlich kann der Nährstoffbedarf von Kitten sowohl mit Nassfutter als auch Trockenfutter gedeckt werden. Bei einer ausschließlichen Ernährung mit Trockenfutter ist jedoch besonders auf die Aufnahme von genügend Flüssigkeit zu achten. Katzen decken einen Großteil ihres Flüssigkeitsbedarfs über die Nahrung. Bei Nassfutter gelingt das sehr gut. Mit Trockenfutter wird dagegen weniger Flüssigkeit aufgenommen. Welches Futter Kitten aufnehmen, ist individuell unterschiedlich. Eine einheitliche Empfehlung gibt es nicht. Je größer der Anteil an Trockenfutter ist, umso mehr ist auf eine ausreichende Wasseraufnahme der Katze zu achten. Hilfreich sind mehrere Wasserschüsseln in der Wohnung und ein Trinkbrunnen. 

 

Ist Kittenfutter anders als Adultfutter?

Katzenhalter stellen sich oft die Frage, ob es wirklich notwendig ist, Kitten mit einem speziellen Futter zu füttern. Schaut man sich die Unterschiede bezüglich des Protein-, Vitamin- und Mineralstoffbedarfs eines Kätzchens gegenüber einer erwachsenen Katze an, dann ist dies durchaus sinnvoll. Denn der Bedarf einer jungen, wachsenden Katze ist höher. 

Dieser kann perfekt durch ein hochwertiges Katzenfutter für Kitten gedeckt werden. Dieses zeichnet sich nicht nur durch eine bedarfsgerechte Zusammensetzung aus, sondern sollte auch hoch verdaulich sein. Zudem sollten Sie darauf achten, dass es ohne Getreide, ohne Geschmacksverstärker, Soja, Zucker, Farb- und Konservierungsstoffe hergestellt wird.