Katzenfutter

Im Laufe eines Lebens haben Katzen unterschiedliche Ernährungsansprüche. Kleine Kätzchen haben andere Nährstoffbedürfnisse als ausgewachsene oder ältere Katzen. Daher sollte die Nährstoffzusammensetzung des Futters entsprechend angepasst sein. Bei animonda finden Sie hochwertiges Katzenfutter, das speziell auf die Nährstoffansprüche von Katzen in den unterschiedlichen Lebensphasen abgestimmt ist: unverfälscht, natürlich und ohne den Zusatz von Zucker, Soja oder künstlichen Farb- und Konservierungsstoffen. 

Auf was kommt es bei Katzenfutter an?

In vielen Haushalten sind Katzen Familienmitglieder. Daher wünscht man sich nur das Beste für sie. Neben einer fürsorglichen Pflege und gesundheitlichen Versorgung zählt auch eine artgerechte Ernährung. Dazu bedarf es eines hochwertigen Futters, das perfekt auf die Nährstoffansprüche einer Katze zugeschnitten ist. Da sich diese im Laufe eines Katzenlebens ändern, bietet animonda mit Kitten, Adult und Senior Katzenfutter eine optimale Ernährung für jede Lebensphase.

  • Kitten Futter
    Im Alter von vier Wochen nehmen Kitten zum ersten Mal feste Nahrung zu sich. Ihr Energiebedarf ist in der Wachstumsphase besonders hoch, weshalb sie ein Futter benötigen, das ihnen viel Kraft gibt. Das Kittenfutter von animonda ist genau auf diese Bedürfnisse zugeschnitten. Es berücksichtigt den speziellen Protein-, Vitamin- und Mineralstoffbedarf von Kätzchen und liefert ihnen alle lebenswichtigen Nährstoffe.
  • Adult Futter
    Mit ungefähr einem Jahr sind Katzen ausgewachsen. Dann wird es Zeit, auf ein Adult Katzenfutter umzusteigen. Es ist an den Nährstoffbedarf ausgewachsener Katzen angepasst. animonda bietet mit den Marken Carny, Vom Feinsten und Rafiné ein umfangreiches Sortiment, um den unterschiedlichen Vorlieben der Katzen gerecht zu werden.
  • Senior Futter
    Ab einem Alter von zirka sieben Jahren verändern sich langsam die Nährstoffansprüche von Katzen. Aufgrund geringerer Aktivität reduziert sich ihr Energiebedarf. Hinzu kommt es zu Veränderungen im Hormonhaushalt und der Verdauung. Ein hochwertiges Senior Katzenfutter berücksichtigt diese speziellen Anforderungen und liefert der älteren Katze exakt die Nährstoffe, welche sie benötigt. Als Hauptmahlzeit eignet sich „Carny Senior“, „Vom Feinsten Senior“ und „Rafiné Senior“.

Die Zusammensetzung von Katzenfutter

Katzen sind Fleischfresser. Ein hochwertiges Katzenfutter zeichnet sich durch einen hohen Anteil fleischlicher Zutaten aus und verzichtet auf den Zusatz von Zucker, Soja und künstlichen Farb- und Konservierungsstoffen. Ob dem so ist, können Sie auf der Katzenfutterverpackung nachlesen.

Nassfutter oder Trockenfutter?

Als Hauptnahrung für Katzen empfiehlt sich die Verwendung eines Nassfutters. Denn es kommt der natürlichen Ernährung einer Katze deutlich näher als ein Trockenfutter. Zwar kann dieses eine Katze auch mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen, die ausreichende Flüssigkeitsaufnahme gestaltet sich allerdings schwieriger. Katzen nehmen üblicherweise einen Großteil der Flüssigkeit mit der Nahrung auf. Bei Trockenfutter ist dies nicht möglich. In diesem Fall müssen sie deutlich mehr trinken, was nicht jede Katze im erforderlichen Maß tut. 

Katzen sind wählerisch

Erfahrene Katzenhalter wissen sehr genau, dass Katzen wählerisch sind. Nicht jedes Katzenfutter wird gefressen. Zudem lieben viele Katzen Abwechslung im Futternapf. Manche mögen besonders gerne Rind, andere wiederum Huhn oder Fisch. Auch die Zubereitungsart des Futters hat einen Einfluss. Manche Katzen lieben das Futter eher etwas stückiger, andere bevorzugen eine weiche Konsistenz, wieder andere bevorzugen Stückchen in Sauce. animonda lässt keine Wünsche offen, sodass Katzenhalter für jede Katze das passende Futter finden. 

Tipps zur Ernährung

Nicht nur die Qualität eines Katzenfutters ist von Bedeutung, es kommt auch auf die Fütterung an. Diese betrifft vor allem die Ernährung von Kitten. Ihr Magen ist klein und sie sind auf die regelmäßige Zufuhr von kleinen Futtermengen angewiesen. Daher sollten die Katzen vier bis fünf Mal pro Tag gefüttert werden. Im Laufe der nächsten Monate kann die Anzahl der Mahlzeiten schrittweise reduziert werden. Dafür vergrößert sich zunehmend die Futtermenge. Orientierung bietet die jeweilige Fütterungsempfehlung auf der Katzenfutterverpackung. Die Umstellung von einem Futter für Kätzchen zu einem Adultfutter sollte nicht abrupt erfolgen, damit sich das Verdauungssystem der Katze an das neue Futter gewöhnen kann. Bedenken Sie außerdem, dass Katzen (egal in welchem Alter) in Ruhe fressen möchten. Der Futterplatz sollte daher entsprechend gewählt werden.