Futter für Welpen und junge Hunde

Welpen und junge Hunde befinden sich im Wachstum und benötigen daher ein Futter, was sie in der sensiblen Wachstumsphase ideal unterstützt. Mit einem Futter für Welpen und junge Hunde von animonda legen Sie den Grundstein für ein optimales Wachstum Ihres Vierbeiners.

Tipps zur Fütterung von Welpen

Welpen und junge Hunde haben spezielle Nährstoffbedürfnisse, die sich deutlich von den Ansprüchen ausgewachsener Hunde unterscheiden. Daher ist es wichtig die Bedürfnisse von Welpen in der Wachstumsphase zu verstehen. Wir haben Ihnen einige Informationen zur Fütterung Ihres jungen Hundes zusammengestellt.

mehr erfahren

Probenpaket Welpenfutter

Sie haben ein neues, junges vierbeiniges Familienmitglied und sind auf der Suche nach einem passenden Futter? In unserem Probenpaket für junge Hunde finden Sie eine Produktauswahl, die speziell auf die Nährstoffansprüche Ihres jungen Hundes abgestimmt sind.

Unsere Tierärztin rät

Sie benötigen einen Rat zu der Fütterung Ihres Welpens? Unsere Fachtierärztin hilft Ihnen gerne!

jetzt anfragen

Wie erkenne ich ein gutes Welpenfutter?

In den ersten vier Wochen übernimmt die Mutterhündin die Ernährung. Doch dann zeigen die Welpen zunehmend Interesse am gefüllten Napf ihrer Mutter. Jetzt ist es an der Zeit jedem von ihnen einen eigenen Napf zur Verfügung zu stellen. Dieser sollte in der Anfangszeit täglich vier bis fünf Mal gefüllt werden. Allerdings nicht mit einem Futter für ausgewachsene Hunde, sondern mit einem Futter speziell für junge Hunde. Welpenfutter gibt es als Nass- und Trockenfutter. Beide Futterarten ermöglichen eine ausgewogene und artgerechte Ernährung. Jedoch nur, wenn es sich um ein gutes Welpenfutter handelt, das speziell auf die Bedürfnisse von jungen Hunden in der Wachstumsphase eingeht. Ein gutes Futter zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass es hochwertige fleischliche Rohstoffe einsetzt, eine gute Verdaulichkeit gewährleistet, aufeinander abgestimmte Mineralstoffe enthält und einen Nährstoffgehalt, der optimal auf den Bedarf von Welpen in der Wachstumsphase zugeschnitten ist. Alle diese Punkte werden von animonda Welpenfutter erfüllt. 

Wie lange sollte Welpenfutter gefüttert werden?

Die Hündin säugt ihre Welpen ungefähr bis zur 8. Lebenswoche. Doch bereits in der 5. Lebenswoche sollte mit dem Zufüttern fester Nahrung begonnen werden. Die Mengen werden stetig erhöht, bis schließlich der Übergang auf das Welpenfutter komplett vollzogen ist. Da Welpen täglich mehrfach gesäugt werden, sollte ihnen mehrmals am Tag ein hochwertiges Welpenfutter angeboten werden. Aufgrund ihres kleinen Magens und des hohen Energiebedarfs sollten sie täglich vier bis fünf Mahlzeiten erhalten. Im Laufe des ersten Lebensjahres kann die Anzahl an Fütterungsmahlzeiten langsam reduziert, die Portionsgröße dagegen angehoben werden. Wie lange Welpenfutter verabreicht wird, hängt vor allem von der Größe des Hundes ab. Kleine Hunderassen sind etwa mit 12 Monaten ausgewachsen, mittlere mit 15 und sehr große Hunde erst mit 24 Monaten. Dann wird es Zeit den Hund auf ein Adult Futter für ausgewachsene Hunde umzustellen.

Worauf muss ich bei der Fütterung von Welpenfutter achten?

Wenn Sie ein Welpenfutter kaufen, sollten Sie vor allem auf die Qualität achten. Aber auch mit dem besten Futter können Fehler in der Fütterung begangen werden: Einen großen Einfluss auf die Gesundheit eines Hundes hat die verabreichte Energiemenge, denn diese hat Auswirkungen auf die Wachstumsgeschwindigkeit. Werden Welpen überfüttert und dadurch mit zu viel Energie versorgt, setzen sie im Gegensatz zu erwachsenen Hunden kaum Fett an, sondern wachsen schneller. Damit verbunden, ergeben sich vor allem bei großen Hunden Probleme, denn die Knochen und Gelenke können mit der allgemeinen Wuchsgeschwindigkeit nicht mithalten. Das kann im gesamten Hundeleben zu weitreichenden Einschränkungen führen. Seien Sie daher bei der täglichen Futterration nicht zu großzügig, sondern orientieren Sie sich an den Fütterungsempfehlungen auf der Verpackung des gefütterten Welpenfutters. Hilfreich ist auch eine Wachstumskurve, die Sie mit Hilfe eines Tierarztes oder Züchters erstellen können. So lässt sich genau verfolgen, ob der Welpe ein Idealgewicht aufweist. Bei Unter- oder Übergewicht kann die Futtermenge jeweils angepasst werden.