Gutes Katzenfutter

GUTES KATZENFUTTER

Katzenhalter fragen sich zurecht, woran man ein gutes Katzenfutter erkennen kann. Hier finden Sie einige Tipps für die Auswahl.

Die Auswahl an Katzenfutter ist groß. Ob im Fachhandel oder im Internet – erst einmal sind frisch gebackene Katzenhalter völlig erschlagen von dem großen Angebot und wissen gar nicht, welches Futter sie wählen sollen. Ein gutes Katzenfutter bildet die Grundlage für ein gesundes, langes Katzenleben. Doch woran erkennt man ein gutes Katzenfutter? Und welche Futterart ist für die Katze am besten geeignet? Nassfutter, Trockenfutter oder die kombinierte Fütterung? Eine Katze kann sowohl mit Nass- und Trockenfutter artgerecht ernährt werden, wenn es sich um ein gutes Alleinfuttermittel handelt. 

KENNZEICHEN EINES GUTEN KATZENFUTTERS

Hochwertiges Katzenfutter sollte einen hohen Anteil an hochwertigen fleischlichen Rohstoffen enthalten. Das Katzenfutter sollte natürlich und unverfälscht sein und ohne den Zusatz von Zucker, Geschmacksverstärkern sowie künstlichen Farb- und Konservierungsstoffen auskommen. Produktverpackungen liefern Ihnen bei der Auswahl wichtige Informationen. animonda bietet Ihnen eine Vielzahl von Produkten, die Katzen mit allen lebensnotwendigen Mineralstoffen und Vitaminen versorgt.

GUTES KATZENFUTTER FÜR JEDE LEBENSPHASE

So gut ein Katzenfutter auch sein mag – es muss immer zur Lebensphase der Katze passen. Entscheidend hierfür ist das Alter der Katze. Eine junge, wachsende Katzen hat anderen Nährstoffbedarf als ausgewachsene oder ältere Katzen. Dementsprechend unterscheiden sich die Nährstoffansprüche der Katzen in der jeweiligen Lebensphase. Kätzchen benötigen viel Energie und hochwertige Proteine sowie Mineralstoffe für ein gesundes Wachstum. Bei ausgewachsenen Katzen hängt der Energiebedarf von der Haltung (drinnen/draußen) und dem Temperament der Katze ab. Ältere Katzen (ab 7 Jahren) lassen es dagegen deutlich ruhiger angehen. Ein gutes Katzenfutter muss also die Katze nicht nur mit allen lebenswichtigen Nährstoffen versorgen, sondern auch die speziellen Ansprüche der jeweiligen Lebensphase erfüllen. Für kranke Katzen gibt es Diätfutter, die die tierärztliche Therapie unterstützen können. Von Integra Protect gibt es Diätfutter für Katzen mit chronischer Niereninsuffizienz, Harnsteinen, Diabetes, Durchfall oder einer Futtermittelallergie.

NASSFUTTER ODER TROCKENFUTTER?

Katzenbesitzer fragen sich nicht nur, welches Katzenfutter gut ist, sondern auch, ob Nass- oder Trockenfutter die besser Wahl für die Katze ist. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Nassfutter der natürlichen Ernährung der Katze am nächsten kommt. Schließlich steht auf dem Speiseplan einer freilebenden Katze zumeist die Maus, die zu etwa 70 Prozent aus Flüssigkeit besteht. Dieser Feuchtigkeitsgehalt kommt dem von einem Nassfutter sehr nahe. Als ehemalige Wüstentiere neigen Katzen dazu zu wenig Flüssigkeit aufzunehmen. Mit Nassfutter kann die Katze einem Großteil ihres Flüssigkeitsbedarfs bereits beim Fressen decken. Wenn man ausnahmslos auf Trockenfutter setzt, kann eine Katze damit grundsätzlich ebenso gut ernährt werden. Allerdings muss die Katze ihren Wasserbedarf dann vor allem aus dem Wassernapf decken. 

WAS KOSTET GUTES KATZENFUTTER?

Gutes Katzenfutter hat seinen Preis, es muss jedoch nicht teuer sein. animonda bietet ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis: hochwertige Katzenfutter zu einem fairen Preis. Sollten Sie einen Futterwechsel planen oder zum ersten Mal vor der Entscheidung stehen, ein Katzenfutter auszuwählen, dann sollten Sie sich die folgenden Fragen stellen:

  • Ist es ein Alleinfutter?
  • Ist das Futter für die Lebensphase meiner Katze geeignet?
  • Wie viel fleischliche Zutaten sind enthalten?
  • Kommt es ohne zugesetzten Zucker und Geschmacksverstärker aus?
  • Ist es ohne den Zusatz künstlichen Farb- und Konservierungsstoffen?

Doch eins darf nicht vergessen werden: Es muss der Katze auch schmecken! Katzen sind in der Regel recht wählerisch. Aber zum Glück gibt es gutes Katzenfutter in vielen Geschmacksrichtungen, sodass für jede Katze etwas Passendes zu finden ist.