animonda Bild

INTEGRA® PROTECT Nieren bei unzureichender Nierenleistungen

INTEGRA® PROTECT Nieren wurde speziell für Katzen mit chronischer Niereninsuffizienz entwickelt. Die deutlich geringere Zufuhr von Eiweißen verringert die auszuscheidende Menge an Eiweißabbauprodukten. Die gleichzeitige Reduzierung des Phosphorgehaltes verzögert den fortschreitenden Verlust der Nierenfunktion. 

Multifunktional: Gleichzeitig enthält diese Diätnahrung kein Getreide und ist somit für Katzen mit einer Getreideunverträglichkeit geeignet.

Zum Sortiment

Wodurch entsteht eine Niereninsufizienz?

Die chronische Niereninsuffizienz (CNI) ist die Folge eines fortschreitenden und irreversiblen Verlustes an funktionsfähigen Nierengewebe. Dieser Verlust geschieht im Verborgenen und schreitet über Monate und Jahre ständig fort.

Sichtbare Symptome treten leider erst dann auf, wenn nur noch 25 % des Nierengewebes funktionieren. Die Niere kann geschädigt werden durch Infektionen, Schockzustände, Autoimmunerkrankungen, angeborene Fehlbildungen, Vergiftungen, Unfall, Tumore.

Nierendiäten sind nach wie vor ein wichtiger Eckpfeiler der Therapie. Sie müssen einerseits den Nährstoffbedarf der Katze decken, andererseits sollen sie das Fortschreiten des Funktionsverlustes der Niere verlangsamen und die Symptome lindern.

Da die Ausscheidung der harnpflichtigen Stoffe aus dem Eiweißstoffwechsel nicht mehr ausreichend über den Harn erfolgt, reichern sie sich im Blut an. Deshalb steigt unter andererm der Harnstoffwert im Blut und verursacht Übelkeit, Erbrechen und Zahnfleischentzündungen. Da gleichzeitig auch der Phosphorgehalt im Blut ansteigt, kommt es zusätzlich aufgrund hormoneller Reaktionen zur Kalkeinlagerung (Verkalkung) in den Nieren. Dadurch wird das Fortschreiten der CNI zusätzlich gefördert.

Sie wollen mehr über Niereninsuffizienzen bei Katzen erfahren? Dann werfen Sie einen Blick in unser Erklärvideo!

Ernährung bei Niereninsuffizienz?

Nierendiäten unterscheiden sich durch einen reduzierten Eiweiß- und Phosphorgehalt von herkömmlichem Futter. Aufgrund der reduzierten Zufuhr hochwertiger Proteine aus INTEGRA® PROTECT Nieren verringern sich die Mengen der auszuscheidenden Eiweißabbauprodukte. Durch die gleichzeitige Reduzierung des Phosphorgehaltes wird auch das Fortschreiten des Nierenfunktionsverlustes nachweislich verzögert. Das Befinden der Katze bessert sich nachhaltig und die Lebenserwartung kann verlängert werden.

Wenn zu der chronischen Niereninsuffizienz zusätzlich eine Futtermittelallergie besteht, waren passende Diätnahrungen bisher selten zu finden. Da die Therapie einer Futtermittelallergie in der Vermeidung der auslösenden Eiweiße – tierischer und/oder pflanzlicher Herkunft – besteht, bietet INTEGRA® PROTECT Nieren die passende Lösung.

Alle Nierendiäten enthalten kein Getreide und speziell selektierte tierische Proteine. Alle Varietäten eignen sich wegen ihrer ausgewogenen Nährstoffzusammensetzung und hohen Akzeptanz für eine lebenslange Ernährung der Katze.

Da nierenkranke Katzen einen veränderten Geruchs- und Geschmacksinn aufweisen und leicht mit Aversionen gegen Futtermittel reagieren, sollte die Umstellung auf die Diät erst zuhause in der gewohnten Umgebung erfolgen. Speziell bei chronischer Niereninsuffizienz ist es wichtig, die Diätnahrung ausschließlich und ein Leben lang zu füttern. Die Zugabe von „normalen“ Futtermitteln, Snacks und anderen Ergänzungsfuttermitteln darf nicht erfolgen, um den Therapieerfolg nicht zu gefährden.
 
Ernährung bei Niereninsuffizienz?