animonda Bild

INTEGRA® PROTECT Gelenke bei Osteoarthritis

INTEGRA® PROTECT Gelenke wurde speziell für Katzen mit Osteoarthritis entwickelt. Die entzündliche Gelenkerkrankung ist mit erheblichen Schmerzen verbunden. INTEGRA® PROTECT Gelenke mit besonders viel Omega-3-Fettsäuren und DHA reduziert die Entzündung in den Gelenken und lindert dadurch die Schmerzen. 

Multifunktional: Wenn die Katze gleichzeitig auch Struvit-oder Calciumoxalatsteinen hatte, kann INTEGRA® PROTECT (Trockenfutter) auch helfen. Sollte die Katze an einer Getreideallergie leiden, steht mit INTEGRA® PROTECT Gelenke (Nassfutter) eine Diätnahrung ohne Getreide zur Verfügung. 

Zum Sortiment

Wodurch entsteht eine Osteoarthrose?

Gelenkbeschwerden treten auf, wenn der Knorpel schneller abgenutzt wird, als er ersetzt wird. Sprünge und Sprints stellen die Gelenke auf eine harte Probe. Im Gelenk schützt der Knorpel die Knochen. Er wirkt wie ein Stoßdämpfer und liegt wie ein Kissen über den Knochen. Knorpelgewebe ist ständig im Umbau. Bei einer Arthrose liegt ein Ungleichgewicht zwischen Auf- und Abbau der Knorpelsubstanz vor, zu Gunsten der Abbauvorgänge. Bei Abnutzung oder Zerstörung des Knorpels entzündet sich das betroffene Gelenk mit verbundenen Schwellungen und Schmerzen. Leider sind Gelenkveränderungen nicht heilbar. Die Veränderungen können auch nicht rückgängig gemacht werden.

Gelenkbeschwerden und Osteoarthrose können vielfältige Ursachen haben.
Auch Eigenschaften der Katze spielen eine Rolle:
  • Alter: Knorpelveränderungen mit zunehmenden Alter
  • Rasse: fehlerhafte Ausbildung von Gelenken
  • Übergewicht: höhere Gelenkbelastung
  • Bewegungsmangel
  • Unfälle
  • Infektionen
  • Brüche
Eine Schonung der Gelenke ist am Anfang der Erkrankung sinnvoll, aber nicht auf Dauer. Denn nur bei Bewegung wird die wichtige Gelenkschmiere gebildet, die den Knorpel versorgt. Ohne die Gelenkflüssigkeit unterbleibt die Ernährung des verbliebenen, intakten Knorpels, wodurch die Knorpelschäden größer werden und die Entzündung zunimmt. Wie in einem Teufelskreis führen die vermehrten Schmerzen zu noch mehr Schonung und somit zum weiteren Knorpelabbau.

Ernährung bei Osteoarthrose?

Es ist besonders wichtig, dass die Entzündungen gelindert und die Schmerzen ausgeschaltet werden. Neben speziell für die Katze zugelassenen Schmerzmitteln können auch mit einer gezielten Diät Schmerzen verringert und der noch gesunde Knorpel erhalten werden. INTEGRA® PROTECT Gelenke enthält besonders viele Omega-3-Fettsäuren und vor allem DHA (Docosahexaensäure). Diese mehrfach ungesättigten Fettsäuren reduzieren die Entzündung, wodurch die Schmerzen abgeschwächt werden.

Leidet die Katze nicht nur unter Osteoarthrose, sondern auch an Struvit- oder Calciumoxalatsteinen, war eine passende Diätnahrung bisher selten zu finden. INTEGRA® PROTECT Gelenke Trockenfutter bietet jetzt die Lösung. Sie sorgt durch einen speziell ausbalancierten Gehalt an Mineralstoffen sowie durch eine bedarfsgerechte Zufuhr an Magnesium und Phosphor für einen Urin, der einen idealen pH-Wert zwischen 6,5 - 6,8 aufweist. Bei diesen pH-Werten können sich weder Struvit- noch Calciumoxalatsteine bilden.

Wenn die Katze zusätzlich zur Osteoarthose an einer Getreideallergie leidet, bietet INTEGRA® PROTECT Gelenke Nassfutter jetzt die Lösung. Alle Varietäten enthalten kein Getreide. Sie eignen sich wegen ihrer ausgewogenen Nährstoffzusammensetzung und hohen Akzeptanz für eine lebenslange Ernährung der Katze.

 

Ernährung bei Osteoarthrose?